"Dies Spiel ist ein Probierstein des Gehirns." - Johann Wolfgang von Goethe

Tutorial: Wie bekomme ich für mich oder mein Kind eine FIDE Identification Number?

Liebe Schachfreunde, liebe Teilnehmer, liebe Schacheltern,

wir haben uns dazu entschlossen nur noch Anmeldungen mit FIDE Identification Number anzunehmen. In der Vergangenheit haben wir für alle Teilnehmer, die keine FIDE ID hatten diese beantragt. Dies ist leider mittlerweile ein nicht mehr leistbarer Service. Immer mal wieder wurden uns unzureichende und teilweise falsche Daten weitergegeben oder Teilnehmer sind aus dem Turnier ausgestiegen, bevor sie Ihre Daten oder ihr Einverständnis zur Daterverarbeitung an uns gegeben hatten. Wir bitten um Verständnis und erklären hier, wie man zu einer FIDE ID kommt.

-> Hier kommt die offiziellen Anleitung des Deutschen Schachbunds

Jeder Teilnehmer an einem FIDE-gewerteten Turnier benötigt eine FIDE Identification Number (FIN) oder auch FIDE-ID. Diese muss grundsätzlich zu Turnierbeginn vorliegen. Ansonsten werden ggf. Strafzahlungen für den Organisator fällig und es droht die Nichtauswertung des Turniers. Ob bereits eine FIDE-ID vorhanden ist, kann auf ratings.fide.com überprüft werden. Wer bereits ein FIDE-Rating (Elo) besitzt, hat automatisch auch eine FIDE-ID.

Für deutsche Spieler, die noch keine FIDE-ID besitzen, erfolgt die Beantragung über . Die Daten sind dabei ausschließlich in folgendem Format direkt im Mailtext mitzuteilen:

Mustermann, Juergen; 1971-04-23; M
Musterfrau, Erika, Dr.; 1970-12-01; F

(Nachname, Komma, Leerzeichen, Vorname [ggf. Komma, Leerzeichen, Doktortitel], Semikolon, Leerzeichen, Geburtsdatum im Format JJJJ-MM-TT, Semikolon, Leerzeichen, Geschlecht M/F)

  • Umlaute und Sonderzeichen sind dabei zu ersetzen (ä->ae, ö->oe, ü->ue, ß->ss). Sonstige diakritische Zeichen (Akzentzeichen oder Ähnliches) sind wegzulassen.
  • Geben Sie bitte auch immer des konkrete Turnier bzw. den konkreten Anlass an, wofür die FIDE-ID benötigt wird.
  • Soll für einen ausländischen Spieler eine deutsche FIDE-ID beantragt werden, so ist vorher dessen explizite Zustimmung einzuholen. Ausländische Spieler, die unter ihrer eigenen Föderation geführt werden möchten, müssen sich rechtzeitig über ihre jeweilige Föderation eine FIDE-ID besorgen.
  • Im Rahmen der Beantragung der FIDE-ID muss zudem bestätigt werden, dass die Weitergabe der entsprechenden Daten an die FIDE gewünscht ist bzw. die Zustimmung der betreffenden Person (bzw. bei Minderjährigen der/des Erziehungsberechtigten) bezüglich der Weitergabe der Daten vorliegt.
  • Sollte keine Mitgliedschaft in einem Schachverein im Bereich des Deutschen Schachbundes bestehen, fügen Sie bitte zur Identifikation eine Kopie Ihres Ausweises bzw. derjenigen Person, für die eine FIDE-ID beantragt wird, bei. Diese wird nach der Bearbeitung umgehend gelöscht.
Menü schließen